Neuigkeiten

Sicherung der Gehbahnen im Winter

|   Stadt

Wegen der Schneefälle weisen wir auf die bestehende Verordnung über die Räum- und Streupflicht im Winter hin.

Die Räumpflicht besteht an Werktagen ab 07.00 Uhr und an Sonn- und Feiertagen ab 08.00 Uhr und endet um 20.00 Uhr. Während dieser Zeit sind die Gehwege bzw. falls diese nicht vorhanden sind, der Straßenrand in einer Breite von 1,00 Meter zu räumen. Der geräumte Schnee darf den Verkehr weder gefährden noch erschweren. Ebenso ist dieser nicht von den Einfahrten oder der Räumfläche auf die Fahrbahn zu werfen.

Außerdem ist der Einsatz von Tausalz nur an Stellen mit besonderer Glättegefahr wie z.B. Treppen, starken Neigungen etc. zulässig; ansonsten sind hierfür Sand Splitt oder ähnliches Material zu verwenden.

Die von der Stadt aufgestellten Streukisten dienen nicht der Selbstbedienung sondern sind nur an besonders gefährdeten Stellen aufgestellt damit die Anwohner die Straßen in diesen Bereichen evtl. schon vor den Räumfahrzeugen eisfrei halten können.

Gemäß Art 66 des Bayerischen Straßen und Wegegesetzes kann mit Geldbuße belegt werden, wer der Räum- und Streupflicht nicht nachkommt. Auf die Haftung der Grundstückseigentümer bei Schäden oder Unfällen wird ebenfalls hingewiesen.

Im eigenen Interesse sowie aus Rücksicht auf andere Verkehrsteilnehmer, bitten wir um Beachtung und Einhaltung der Räum – und Streupflicht.

Der Winterdienst vom Bauhof weist darauf hin, dass auf allen Straßen eine Mindesträumbreite vom 3 m einzuhalten ist. Aus diesem Grund wird gebeten, die Fahrzeuge so abzustellen, dass keine Behinderung für den Winterdienst entsteht.

Termine

Alle Termine
Copyright 2021 © Stadt Parsberg